Kreisverband
Rhein-Neckar / Heidelberg e. V.
Sie sind hier:   | Aktuelles und Termine | Archiv 2012

 

Kreisverband Rhein-Neckar / Heidelberg e. V.
Langer Anger 2
69115 Heidelberg
Tel. 06221- 90 10 50

Rettungsdienst / Krankentransport: Tel. 19222 | Notruf: Tel. 112

Festakt zum 125 jährigen Jubiläum des DRK-Ortsverein Wiesloch mit vielen Gästen und großen Emotionen

 

23.10.2012

Der größte Ortsverein in unserem Kreisverbandsgebiet, der DRK-Ortsverein Wiesloch, feierte seine Gründung vor 125 Jahren mit einem Festakt und zündete für seine Gäste ein Feuerwerk der Emotionen. Der Festabend begann mit einem ökumenischen Gottesdienst, der von DRK-Bereitschaft und Jugendrotkreuz gestaltet und von Pfarrerin Schneider-Riede und Diakon von Rüden geleitet wurde. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Gruppe „Wegzeichen“.


125 Jahre Ortsverein Wiesloch
Redner fanden nur lobende Worte
Die Festhalle des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden PZN in Wiesloch war bis auf den letzten Platz besetzt, als die Vorsitzenden des DRK-Ortsvereins Wiesloch, Dr. Roland Münz-Berti und Dr. Stefan Schneider die Gäste begrüßten und sich besonders freuten, dass so viele Gäste der Einladung zu diesem Festabend gefolgt sind. Die Schirmherrin des Jubiläumsjahres, Diemut Theato, lobte den jungen, engagierten Ortsverein, der die Grundsätze des Roten Kreuzes vorbildlich wie kaum ein anderer lebt. Sie überreichte den Jubilaren einen Rotkreuzschirm mit der Bitte, diesen symbolisch auch künftig über den Menschen auszubreiten, die der Hilfe des Roten Kreuzes bedürfen.
Der stellvertretende Präsident des DRK-Kreisverbandes Rhein-Neckar/ Heidelberg e.V., Frank Broghammer, schloss sich mit seinen Wünschen den Vorrednern an und zeigte sich erfreut und stolz ob so vieler Menschen, die den Rotkreuzgedanken in Wiesloch in die Tat umsetzen. Oberbürgermeister Franz Schaidhammer bedankte sich ebenfalls für das Engagement der DRK-Ehrenamtlichen in seiner Stadt.

Conférencier Reinhold Hirth trat gleich in mehreren Rollen in Aktion. Neben der Moderation des Abends überraschte er mit einem Sketch als „Kassenpatient“. Als Fotograf hat er die Rotkreuzler zudem in allen Lebenslagen durch das Jubiläumsjahr begleitet.
Die Gruppe „KraichgauSound“ umrahmte den Festakt musikalisch. Nicht Mozart, nicht Metal, sondern Kraichgauer Mundart präsentierten Günter Auch und Dr. Helmut Dörr. Eine gelungene Überraschung, die viele zu Tränen rührte, war die Uraufführung des eigens fürs DRK komponierten Songs „Wahre Helden“, der vom Hinschauen, Zuhören und von Menschlichkeit handelt.

Simone Henrich und André Bobrich nahmen die Zuschauer mit auf eine beeindruckende Zeitreise durch das Jubiläumsjahr 2012. Gemeinsam mit der Schirmherrin konnte Vorstandsmitglied Natascha Zahn die drei Gewinner des Leporello-Gewinnspiels ziehen. Die Gewinner freuen sich über ein neues Fahrrad (gesponsert von Tari-Bikes), einen Tandem-Sprung (mit Sky-Dive) und einem Reisegutschein (von Marmara Travel-Center).
Jürgen Wiesbeck, Landesdirektor der Bereitschaften, und Kreisbereitschaftsleiterin Alexandra Erni zeigten sich stolz über die Leistungen, die Aktivität und Kreativität des Ortsvereins Wiesloch, dem ältesten Ortsverein im Gebiet des Kreisverbandes. Sie unterstrichen die Anerkennung,  die das DRK Wiesloch im eigenen Kreis- und Landesverband findet.

Großer Dank an ehrenamtliche Helfer und Helferinnen
Der festliche Abend bot Gelegenheit, den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für ihr Engagement zu danken, das sie teilweise schon seit Jahrzehnten für das Rote Kreuz - oft auch über das übliche Maß hinaus – aufbringen. Auf die an Jahren längste „Rotkreuzerfahrung“ blickt der Ehrenvorsitzende Gerhard Herrmann zurück. Er wurde für 55 Jahre ehrenamtliches Engagement geehrt. Der Schriftführer des Ortsvereins Peter Dangel sowie Bernd Kerner sind bereits seit 35 Jahren Mitglied im DRK.  Dr. Roland Münz-Berti, Ute Windisch und Nicole Zirkel sind seit einem viertel Jahrhundert im Zeichen der Menschlichkeit unterwegs. Felix Schmitt, Katharina Stier und Dr. Mario Strammiello traten vor 20 Jahren dem Roten Kreuz bei. 15 Jahre Rotkreuztätigkeit können Pia Geiger, Sabine Jung, Aileen Saddig, Dominik Schütz, Eva-Maria Windisch, sowie Jan und Katrin Ziefle verbuchen. Besonderer Dank gilt auch denjenigen, die bereits seit einem Jahrzehnt aktive Rotkreuzmitglieder sind: Markus Birkle, Heike Cholewa, Benjamin Uhrich und Stefan Zinser. Und bereits seit fünf Jahren sind Simon Mangels, Natascha Mülbert und Domenico Muscarà im DRK Wiesloch.

Ein weiteres Highlight des Abends bildete die Verleihung der Verdienstmedaille des DRK-Kreisverbandes in Silber an Dr. Münz-Berti. Seit über zwei Jahrzehnten bringt er sich zunächst als stellvertretender Vorsitzender und Bereitschaftsarzt und seit 2006 als Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Wiesloch unermüdlich ein. Großen Beifall erhielt auch der nächste Ausgezeichnete: Dr. Mario Strammiello, der trotz seines jungen Alters eine beachtliche Zahl an Qualifikationen aufweist und seit vielen Jahren in unterschiedlichen Führungspositionen Verantwortung übernimmt. Sein außerordentliches Engagement zunächst als Gruppenleiter im Jugendrotkreuz und Mitglied im JRK Kreisausschuss, bis zur aktuellen Funktion als stellvertretender Bereitschaftsleiter und Beisitzer im Präsidium des Kreisverbandes macht ihn zum würdigen Träger der Verdienstmedaille in Silber. Dr. Mario Strammiello ist weit über die Ortsvereinsgrenze hinaus durch seine vielfältigen Tätigkeiten als Ausbilder und im Katastrophenschutz bekannt wird als kompetente Fachkraft und Vorbild für viele geschätzt.

Sehr persönliche Worte des Dankes und eine Auszeichnung des Ortsvereins folgten für fünf verdiente Bereitschaftsmitglieder, deren Engagement in einer Laudatio der Rotkreuzkameraden beschrieben wurde. Die silberne Anstecknadel des Ortsvereins erhielten Markus Birkle, André Bobrich, Felix Schmitt und Katrin Ziefle. Bernhard Jung erhielt die Auszeichnung in Bronze.

Mit der Präsentation eines Image-Filmes erlebte das Publikum eine Premiere. Gemeinsam mit der Wieslocher Feuerwehr, die auch während des Festbanketts tatkräftig zur Seite stand, drehte das Filmteam des DRK Wiesloch einen Einsatz der Schnelleinsatzgruppe nach, der sowohl als Image-Film als auch zu Ausbildungszwecken dienen soll.
In abschließenden Grußworten unterstrich Manfred Walter von der TSG die gute Zusammenarbeit mit dem DRK in den vergangenen Jahren, Stadtbrandmeister Peter Hecker bedankte sich im Namen aller Wieslocher Hilfsorganisationen für das kameradschaftliche Miteinander und Jörg Küllmar überbrachte die Glückwünsche der befreundeten DRK-Ortsvereine.
Besonders froh waren die Wieslocher über den Besuch der Delegationen aus Reisdorf in Thüringen, Skjern in Dänemark und des Niederländischen Roten Kreuzes, zu denen seit Jahren eine enge Freundschaft besteht.

Als Veranstaltung die des Roten Kreuzes würdig war, bezeichnete die Schirmherrin Diemut Theato den gelungenen Festakt. „Wir haben nicht selbst sondern mit allen Gästen gemeinsam gefeiert“. Denn an „Tagen wie diesen“ wird es dem Jugendrotkreuz und der DRK-Bereitschaft bewusst: Wir sind stolz auf das DRK!  So hallen die Worte des schwungvollen und mitreißenden Songs noch lange nach, der als Gemeinschaftsprojekt und mit tatkräftiger Unterstützung des gesamten Publikums aufgeführt wurde.


Deutscher Roter Helfer #SetzeEinZeichen
Spendenkonto 62480

Sparkasse Heidelberg

IBAN:
DE 1667250020 0000 062480

BIC: SOLADES1HDB