Kreisverband
Rhein-Neckar / Heidelberg e. V.
Sie sind hier:   | Aktuelles und Termine | Archiv 2012

 

Kreisverband Rhein-Neckar / Heidelberg e. V.
Langer Anger 2
69115 Heidelberg
Tel. 06221- 90 10 50

Rettungsdienst / Krankentransport: Tel. 19222 | Notruf: Tel. 112

Nachwuchs-Retter des Roten Kreuzes in Aktion

 

03.12.2012

Im  125. Jubiläumsjahr des DRK Wiesloch fand am Samstag, den 24.11.12, das vierte gemeinsame Erste-Hilfe-Turnier von Jugendrotkreuz und Schulsanitätsdienst in der Wieslocher Gerbersruhschule statt. Am Ende eines langen Tages strahlte besonders die Jugendrotkreuzgruppe Epfenbach. Sie erreichte vor dem JRK Neckargemünd den ersten Platz.


Zwei Mädchen des JRK bei einer Übung im Klassenzimmer
Als beste Schulsanitätsdienstgruppe konnte das Bunsen-Gymnasium Heidelberg den Pokal für den dritten Platz mit nach Hause nehmen. Einen tollen vierten Rang erreichten die Gastgeber des JRK Wiesloch. Aber auch alle, die nicht auf den vorderen Rängen gelandet waren, nahmen vieles mit an neuem Wissen, Erfahrung und Weiterentwicklung als Gruppe.

Den ganzen Tag über waren die jugendlichen Nachwuchs-Retter des Roten Kreuzes in Aktion und wuselten durchs Schulhaus, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Die Aufgaben waren anspruchsvoll. Es galt Verletzte nach einem Stromunfall zu betreuen, Kopfplatzwunden und Prellungen zu versorgen und einen von den Verletztendarstellern täuschend echt gemimten Schock sowie einen Unterzucker zu erkennen und zu behandeln. Besonders schwierig war für die zehn SSD- und sechs JRK-Gruppen die Durchführung einer Herz-Lungen-Wiederbelebung in Zweier- bzw. Dreiergruppen. Auch das theoretische Fachwissen wurde einzeln und in der Gruppe geprüft. Zwei Spiele, bei denen das Arbeiten im Team gefragt war, rundeten den Wettbewerb ab.

Die anwesenden Mitglieder des DRK-Präsidiums waren beeindruckt von den Leistungen der jungen Helfer.  Wieslochs Oberbürgermeister Franz Schaidhammer freute sich besonders, dass auch die Schulsanitätsdienstgruppe der gastgebenden Gerbersruhschule zu den Teilnehmern zählte. Wie wichtig die Ausbildung in Erster Hilfe beim Jugendrotkreuz und beim Schulsanitätsdienst ist, zeigte das Beispiel eines Schülers des Bunsengymnasiums Heidelberg, der Anfang des Jahres auf einem Sportplatz in Ilvesheim einen Mann mit Herzkreislaufstillstand erfolgreich wiederbelebt hat. Für diese tolle Leistung überreichte ihm der stellvertretende DRK Kreisverbandsvorsitzende Frank Broghammer zwei Freikarten für ein Heimspiel der TSG 1899 Hoffenheim, welche der Verein kostenlos zur Verfügung gestellt hatte, als er von dem mutigen Eingreifen des Schülers hörte.

Neben dem anstrengenden Wettbewerb blieb noch genügend Zeit für Gespräche zwischen den Gruppen und über interessante Fortbildungsthemen, die die ehrenamtlichen Helfer der DRK Bereitschaft Wiesloch anboten.
Am Ende der Veranstaltung bedankte sich die verantwortliche Koordinatorin für die Schularbeit, Manuela Schütz, bei allen Schiedsrichtern, Mimen und den vielen Helfern vom Jugendrotkreuz und der Bereitschaft Wiesloch, die sich den ganzen Tag über in vorbildlicher Weise um das leibliche Wohl der Gäste kümmerten. Auch Schulleiter Michael Spieß gab seiner Freude über die gelungene Veranstaltung zum Ausdruck. Warme Worte des Dankes für alle Jugendrotkreuzler und Schulsanitäter fand auch die Ehrenvorsitzende des DRK-Kreisverbandes und Schirmherrin des Jubiläumsjahres Diemut Theato. Sie lobte das tolle Engagement der Jugendlichen und forderte sie auf, mit gleicher Motivation weiterzumachen. Wenn man so viele engagierte Jugendliche im Einsatz sieht, muss uns um die Zukunft des Roten Kreuzes nicht bange sein.


Deutscher Roter Helfer #SetzeEinZeichen
Spendenkonto 62480

Sparkasse Heidelberg

IBAN:
DE 1667250020 0000 062480

BIC: SOLADES1HDB