geschwungenes Band mit DRK-LogoFoto: Matthias Jankowiak

Sie befinden sich hier:

Sie befinden sich hier:
Logo DRK

 

Kreisverband Rhein-Neckar / Heidelberg e. V.

Langer Anger 2
69115 Heidelberg
Tel. 06221 / 90 10 0
Fax 06221 / 90 10 60

Notruf: Tel. 112 | Krankentransport: Tel. 19222



DRK-Präsident Jürgen Wiesbeck erhält das Bevölkerungsschutz-Ehrenzeichen

26.07.2021

Jürgen Wiesbeck, Landesdirektor der Bereitschaften, Katastrophenschutzbeauftragter des Landes Baden-Württemberg und Präsident des DRK-Kreisverbandes Rhein-Neckar/Heidelberg e.V., ist für seine besonderen Verdienste im Bevölkerungs- und Katastrophenschutz in Stuttgart geehrt worden.

 

Felix Zurbrüggen

Ansprechpartner

Herr 
Felix Zurbrüggen
Kommunikation & Marketing

Telefon:
06221- 90 10 77
Telefax:
06221- 90 10 60
E-Mail an Herrn Zurbrüggen
Bei einer Feierstunde verlieh ihm Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl das Bevölkerungsschutz-Ehrenzeichen.

Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Ehrung, die schon 2020 geplant war, um ein Jahr verschoben werden. Was letztes Jahr schon galt, ist in diesem Jahr aktueller denn je: „Wir können als Gesellschaft sehr dankbar sein, dass es bei uns ehrenamtliche und hauptamtliche Bevölkerungsschutzkräfte gibt, die uneigennützig und solidarisch im Sinne des Gemeinwohls anpacken, wo Hilfe gebraucht wird. Diese Heldinnen und Helden des Alltags haben mit dazu beigetragen, die Pandemie einzudämmen und ihre Folgen zu lindern“, so Innenminister Thomas Strobl bei seiner Laudatio.

Bei der Pandemiebekämpfung koordiniert Jürgen Wiesbeck seit über einem Jahr als Krisenmanagementbeauftragter federführend alle Maßnahmen im DRK-Landesverband Baden-Württemberg. Ganz aktuell organisierte er mit dem Einsatzstab des DRK-Landesverbandes die schnelle Hilfeleistung und Entsendung von Einsatzkräften in das Hochwasser-Katastrophengebiet in Rheinland-Pfalz.

„Ich will auch weiterhin mit meinen Möglichkeiten viel bewegen, um Menschen zu helfen. Dinge zum Guten zu verändern, das ist mein Ansporn“, so Jürgen Wiesbeck zu der Verleihung. „Die Auszeichnung freut mich und bestätigt mich in meiner Motivation, für das Deutsche Rote Kreuz weiterhin mit vollem Engagement zu agieren“.