Kreisverband
Rhein-Neckar / Heidelberg e. V.
Sie sind hier:   | Aktuelles und Termine | Archiv 2012

 

Kreisverband Rhein-Neckar / Heidelberg e. V.
Langer Anger 2
69115 Heidelberg
Tel. 06221- 90 10 50

Rettungsdienst / Krankentransport: Tel. 19222 | Notruf: Tel. 112

Hilfsgüter für syrische Flüchtlinge auf dem Weg in die Türkei

 

08.11.2012

Das Deutsche Rote Kreuz hat am Dienstag (6.11.12) einen ersten LKW mit Hilfsgütern für syrische Flüchtlinge in der Türkei auf den Weg gebracht.


Verladung von Hilfsgütern von Mitarbeiter des DRK
Zeltheizungen, Decken und andere Hilfsgüter sollen vor allem den Kindern vor Ort über den Winter helfen. Insgesamt 110.000 Syrier sind in die Türkei geflohen und dort komplett auf humanitäre Hilfe angewiesen. Bis zu 20.000 weitere Menschen warten auf der syrischen Seite der Grenze auf Einreise.

DRK-Mitarbeiterin Maike Krüger ist bereits vor Ort in der Türkei: „Noch sind die Temperaturen hier an der türkisch-syrischen Grenze erträglich. Aber in wenigen Wochen wird es nachts unter Null Grad sein, und dann wird es hart für die Familien, die in Zelten ausharren müssen.“

Auf dem Weg in die Türkei sind nun 1.000 Hygienepakete u.a. mit Seife, Zahnpasta und Waschmittel, weitere 2.470 Pakete mit Kochgeschirr, 5.160 Decken sowie 14 Heizgeräte für große Zelthallen. Der erste LKW wird Anfang kommender Woche in Gaziantep an der Grenze zu Syrien erwartet und dem Türkischen Roten Halbmond übergeben. Zwei weitere Fahrzeuge mit Hilfsgütern kommen Ende der nächsten Woche an.

Innerhalb Syriens ist die humanitäre Lage nach wie vor verheerend. 1,2 Millionen Menschen sind auf der Flucht und suchen im In- oder Ausland nach sicheren Zufluchtsorten. Über 2.137 Schulen in Syrien sind geschlossen und dienen als temporäre Unterkunft für tausende Familien.

Unterstützt vom Deutschen Roten Kreuz versorgen freiwillige Mitarbeiter vom Syrischen Roten Halbmond unter schwersten Bedingungen die Menschen mit Medizin, Wasser und Lebensmitteln. Mehrmals sind solche Hilfstransporte, die vom Syrischen Roten Halbmond durchgeführt werden, angegriffen worden. Insgesamt wurden 177 Rettungswagen, fast ein Drittel aller Rettungsfahrzeuge im Land, beschädigt oder zerstört und sind dadurch fahruntüchtig.

Seit Beginn der Unruhen hat das DRK humanitäre Hilfe im Wert von 2,5 Millionen Euro in Syrien und in den Nachbarstaaten geleistet. Die nationalen Hilfsorganisationen in Syrien und in der Türkei verteilen Decken, Matratzen und Kochgeschirr an die Flüchtlinge. Die Helfer des Syrischen Roten Halbmonds wurden vom DRK mit mehreren LKW und Ambulanzfahrzeugen ausgestattet. Die Hilfe ist dank finanzieller Unterstützung von privaten Spendern, von der EU und von der deutschen Bundesregierung möglich.

Für die Hilfe in Syrien und in den Nachbarstaaten ist das DRK dringend auf weitere Spenden angewiesen.


Deutscher Roter Helfer #SetzeEinZeichen
Spendenkonto 62480

Sparkasse Heidelberg

IBAN:
DE 1667250020 0000 062480

BIC: SOLADES1HDB