Kreisverband
Rhein-Neckar / Heidelberg e. V.
Sie sind hier:   | Aktuelles und Termine | Archiv 2016

 

Kreisverband Rhein-Neckar / Heidelberg e. V.
Langer Anger 2
69115 Heidelberg
Tel. 06221- 90 10 50

Rettungsdienst / Krankentransport: Tel. 19222 | Notruf: Tel. 112

„Helfer vor Ort“-Tag

 

11.04.2016

Rund 80 ehrenamtliche, als „Helfer vor Ort“ (HvO) tätige Einsatzkräfte des Kreisverbandes Rhein-Neckar/Heidelberg des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) sind am Samstag anlässlich des 2. HvO-Tages in der Turnhalle der Carl-Orff-Schule zusammengekommen.

Ehrenamtliche hören einem Vortragenden zu
Nachdem die Anwesenden ein deftiges Brezelfrühstück eingenommen hatten, begrüßte sie der stellvertretende Präsident Jürgen Wiesbeck und freute sich gleichzeitig über die rege Anteilnahme. Seit der Einführung des ersten HvO-Systems der Region vor einer Dekade in Waibstadt seien innerhalb des DRK-Kreisverbandes Rhein-Neckar/Heidelberg 26 weitere hinzugekommen, was bei 45 Ortsvereinen einen beachtlichen Wert darstelle. Anfang des Monats habe man beispielsweise in Dossenheim das jüngste HvO-System in Betrieb genommen, dem durchaus noch weitere folgen könnten. Weiterhin dankte der stellvertretende Präsident den Anwesenden sowie übrigen Kollegen für rund 4000 HvO-Einsätze innerhalb des vergangenen Jahres. In der Regel überbrücken die DRK-Kräfte die therapiefreie Zeit bis zum Eintreffen des Notarztes oder Rettungsdienstes mit medizinischer Grundbetreuung, was die Genesungs- und bisweilen sogar Überlebenschancen von Verletzten deutlich erhöhen kann.

Um den ehrenamtlichen Helfern einerseits zu danken, sie aber andererseits auch mit wichtigen Informationen ihre Arbeit betreffend zu versorgen, sei der HvO-Tag gedacht, stellte anschließend die Kreisverbandsärztin Dr. Christiane Serf heraus. Den Beginn der Vortragsreihe übernahm zunächst die Oberärztin der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin der hiesigen GRN-Klinik, Dr. Damaris Köhler, mit einem Vortrag zum Thema „Lebensverlängernde Maßnahmen –  immer um jeden Preis?“, ehe die Hygienefachkraft des gleichen Krankenhauses, Ilona Falkowski, zur Fragestellung „MRSA und MRGN – was ist was?“ referierte.

Ebenfalls auf diesen Bereich ging dann der Desinfektor des DRK-Kreisverbandes Rhein-Neckar/Heidelberg, Stefan Lang, in dessen Vortrag „MRSA im Einsatz – und was ist danach?“ ein. Nach gemeinsamer Mittagspause inklusive Informationsparcours und Erfahrungsaustausch sprach der Rettungsdienstleiter des DRK-Kreisverbandes Rhein-Neckar/Heidelberg, Ralf Dussinger, zum Thema „Reden ist Silber – Schweigen ist Gold – Schweigepflicht bei HvO-Einsätzen“, ehe die Kreisverbandsärztin noch auf „Hot Topics im HvO-Bereich“ einging.

Am Ende waren sich alle Beteiligten einig darüber, dass mit dem 2. HvO-Tag die Leistungsfähigkeit der hiesigen Helfer-vor-Ort-Systeme noch weiter gestiegen sein dürfte.


Quelle: abc


Deutscher Roter Helfer #SetzeEinZeichen
Spendenkonto 62480

Sparkasse Heidelberg

IBAN:
DE 1667250020 0000 062480

BIC: SOLADES1HDB