Headbild

Sie befinden sich hier:

Sie befinden sich hier: Aktuelles | Meldungen vergangener Jahre | Archiv 2016
Logo DRK

 

Kreisverband Rhein-Neckar / Heidelberg e. V.

Langer Anger 2
69115 Heidelberg
Tel. 06221 / 90 10 0
Fax 06221 / 90 10 60

Notruf: Tel. 112 | Krankentransport: Tel. 19222



Welche Notrufnummer ist bei Bedarf die Richtige?

29.11.2016

Drei Nummern für drei Bedarfsfälle. Anrufe über die Nummern 112 oder 19222 landen in der Integrierten Leitstelle (ILS) Rhein-Neckar auf verschiedenen Leitungen. Über die Nummer 116 117 des ärztlichen Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigungen finden Sie eine Hausarztvertretung.

 

112
... ist die europäische Notrufnummer für Feuerwehr und Rettungsdienst, der sich aus Rettungswagen und Notarzt zusammensetzt.

Die 112 ist dann die erste Wahl, wenn es schnell gehen muss. Beispielsweise bei Atemstillstand, einem Herzinfarkt oder auch Schlaganfall.  Bei einem Schlaganfall hat der Rettungsdienst ein sehr enges Zeitfenster. Die Patienten müssen so schnell wie möglich zur Behandlung in eine Klinik gebracht werden.


Die 112 ist rund um die Uhr erreichbar. Der Notruf ist immer kostenlos.

Wichtig beim Anruf der 112: Die 5 W-Fragen


WER meldet?
WO ist das Ereignis?
WAS ist geschehen?
WIE VIELE Betroffene / Erkrankte?
WARTEN auf Rückfragen?

Weitere Informationen finden Sie bei der Intergrierten Leitstelle Rhein-Neckar.

19222
...ist die Nummer, wenn Sie einen Krankentransport benötigen. Unter der 19222 (über Mobiltelefon mit Vorwahl) melden Sie ein paar Tage zuvor Fahrten oder Termine an, die nicht dringend sind. Beispielsweise, um eine Person, die ans Bett gebunden ist, zur Untersuchung im Krankenhaus zu bringen.
Die 19222 ist rund um die Uhr erreichbar.

116117
...ist die Nummer für den ärztlichen Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigungen - bei harmloseren und nicht ganz so dringenden Fällen wie Bauchschmerzen oder Fieber.
Wenn die Praxis Ihres Hausarztes geschlossen ist (Urlaub, am Abend, am Wochenende oder an Feiertagen), können Sie unter dieser Nummer eine Hausarztvertretung erreichen, die Ihnen dann weiterhelfen kann. Die Nummer funktioniert ohne Vorwahl, gilt deutschlandweit und ist kostenlos – egal ob Sie von zu Hause oder mit dem Mobiltelefon anrufen.