DRK-Mitarbeiterin berät eine FrauFoto: A. Zelck / DRK

Sie befinden sich hier:

Sie befinden sich hier: Angebote | Senioren | Wohnberatung
Logo DRK

 

Kreisverband Rhein-Neckar / Heidelberg e. V.

Langer Anger 2
69115 Heidelberg
Tel. 06221 / 90 10 0
Fax 06221 / 90 10 60

Notruf: Tel. 112 | Krankentransport: Tel. 19222



Wohnberatung

Mithilfe der Wohnberatung soll es Senior*innen ermöglicht werden, ein langes und selbstständiges Leben in den eigenen vier Wänden zu führen. Das Angebot richtet sich an Ältere, hilfe- und pflegebedürftige Menschen, Menschen mit Behinderung, Familie und Angehörige der Betroffenen, sowie alle interessierten Bürger*innen, die sich über barrierefreies Wohnen und Wohnungsanpassung kostenlos informieren und beraten lassen möchten. Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Planung Ihres Eigenheims, damit Sie von Beginn an barrierefrei leben können.

 

Avatar

Ansprechpartnerin

Frau 
Christine Heller
Wohnberaterin

Telefon:
0174/8837968

E-Mail an Frau Heller
Im Alter erleben Menschen häufig, dass die gewohnten Gegebenheiten in der eigenen Wohnung zu Barrieren werden. So ist es möglich, dass durch körperliche, aber auch durch kognitive Einschränkungen, der gewohnte Lebensraum zu Hause nicht mehr ohne weiteres bewohnbar ist, da sich viele Gefahren und Hindernisse ergeben können. Beispielsweise fällt die Nutzung der Badewanne schwer, weil der Wannenrand nicht mehr überstiegen werden kann, oder Treppenstufen werden zum Hindernis, wenn die Nutzung eines Rollators oder eines Rollstuhls nötig wird. Außerdem nimmt im Alter das Risiko eines Sturzes zu.

Häufig wird von den betroffenen Menschen, aber auch von deren Angehörigen, lediglich der Weg des Auszugs aus der eigenen Wohnung gesehen. In der Konsequenz verlassen Menschen, die teilweise viele Jahrzehnte ihres Lebens in ihrem gewohnten Wohnumfeld verbracht haben, mangels Alternativen ihr gewohntes Zuhause.

Mithilfe der Wohnungsberatung möchten wir Ihnen dabei helfen, einen Auszug hinauszuzögern oder ganz zu vermeiden.

Die DRK-Wohnberatung informiert Sie zunächst ganzheitlich über Ihre Möglichkeiten, Ihr Zuhause entsprechend Ihres Alters und Ihren Kompetenzen anzupassen. Gemeinsam wird der private Wohnraum betrachtet. Dabei werden bei Veränderungsvorschlägen die individuellen Bedürfnisse des Bewohners berücksichtigt, hierzu gehört auch die mögliche Nutzung technischer Hilfen im Alter. Entscheiden, ob sie etwas ändern wollen, müssen die Klienten selbst. Die Wohnberater begleiten dann weiterführend bei Besprechungen mit Planern und Handwerkern und unterstützen Sie bei der Durchführung Ihrer Wohnungsanpassungsmaßnahmen.