Headbild

Sie befinden sich hier:

Sie befinden sich hier: Aktuelles | Meldungen vergangener Jahre | Archiv 2017
Logo DRK

 

Kreisverband Rhein-Neckar / Heidelberg e. V.

Langer Anger 2
69115 Heidelberg
Tel. 06221 / 90 10 0
Fax 06221 / 90 10 60

Notruf: Tel. 112 | Krankentransport: Tel. 19222



Aus Trümmern gerettet

14.02.2017

Bei eisiger Kälte bot sich für die Rettungshundestaffel des Deutschen Roten Kreuzes Rhein-Neckar/Heidelberg sowie der Johanniter Rettungshundestaffel Baden Karlsruhe die Möglichkeit, das Gelände der Mark-Twain Village in Heidelberg zu einem gemeinsamen Training zu nutzen.

 

Da auf der ehemaligen Kaserne Abrissarbeiten stattfinden, bildeten Ruinen und Schutthaufen ideale Bedingungen für eine Trümmersuche. Andre Lindner, seit vielen Jahren erfahrener Ausbilder für die Trümmersuche, führte durch diesen lehrreichen Tag.

Um 08:30 Uhr wurde mit einer 2,5 stündigen Theorieeinheit begonnen, in der unter anderem die Unterschiede zwischen Trümmer- und Flächensuche erklärt wurden sowie Suchtaktiken und Gefahren der Trümmersuche.

Da die vermissten Personen in der Trümmersuche oftmals für den Hund nicht erreichbar sind muss dieser die stärkste menschliche Witterung anzeigen ohne die vermisste Person sehen zu können. Ausschließlich Verbeller werden in dieser Disziplin ausgebildet. Die Trümmer selbst bringen Hund und Hundeführer leicht in Gefahr, so dass der Hund sehr lenkbar sein muss, um Eigengefahren zu vermeiden.

Hundeführer und Hund durchsuchen ein GeländeDann wurde das Erlernte im Suchgebiet erprobt. Hier boten sich vielseitige Trainingsmöglichkeiten, sodass für Hundeführer und Hunde aller Ausbildungsstände die passenden Aufgaben gestellt werden konnten. Neben der Suche im intakten Gebäude wurden auch Versteckpersonen in schwer zugänglichem und teils verschüttetem Gelände versteckt und durch die Teams erfolgreich aufgefunden.

Mitarbeiter der Rettungshundestaffel stehen auf einem TrümmerhaufenWir danken der Firma „InduRec“ die uns das Gelände freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.


Mehr zur DRK Rettungshundestaffel erfahren Sie hier.